Gartengestaltung- saisonal, modern, individuell

Gartengestaltung- saisonal, modern, individuell

Foto: © krappweis / Fotolia

Gartengestaltung- saisonal, modern, individuell


Der Frühling ruft


Die Temperaturen steigen stetig und die Sonne zeigt sich immer häufiger.
Ein Indiz für die kommenden Frühlings- und Sommerzeit sind auch die unentwegt laufenden Rasenmäher, die langen Schlangen in den Gartenabteilungen in Blumengeschäften und Baumärkten und natürlich das Antreffen der Nachbarn, welche ebenso Sonnenstunden im Freien und heimischen Garten genießen.
Die Freizeit im Garten genießen zu können stellt für viele Menschen eine wahre Erholungsquelle dar. In der jährlichen Gartengestaltung, von der Planung der Bepflanzung bis zur praktischen Umsetzung dieser, tanken Menschen Kraft und finden Ruhe und Antrieb für den Arbeitsalltag. Dabei gibt es in Bezug auf die individuelle Gartengestaltung zahlreiche interessante, effektive und kreative Ideen bzw. Tipps & Tricks, welche das Arbeiten im Garten und insbesondere das Living Outdoor noch attraktiver machen. Tipps & Tricks für die persönliche Gartengestaltung wie die Einrichtung des Hauses, so drückt auch der eigene Garten den Charakter des Bewohners aus. Aus diesem Grund sollte man die im Zeitschriften, Prospekten, Flyern und die in sonstigen Medien publizierten Gartentipps zwar umfangreich studieren, diese aber nur als Anreiz und Inspiration für die Gestaltung zu Hause verstehen.
Besonders angesagt und vertreten sind in dieser Saison nach wie vor das Einrichten einer lässigen Lounge bzw. Sitzgruppe. In Möbelhäusern oder sonstigen Einrichtungsgeschäften gibt es ein breites Spektrum an Möbeln, welche robust und dennoch edel verarbeitet sind. Ob Sofas oder Hängestühle, Gartenmöbel sind heute weit mehr als nur Klappstühle aus Plastik. Damit dieses optische Highlight im Garten auch gut zur Geltung kommt, eignet sich besonders das Platzieren auf einer eigens angefertigten Terrasse bzw. gepflasterten Sitzfläche. Dabei muss nicht auf schwere Betonplatten zurückgegriffen werden. Es gibt bereits ein umfangreiches Spektrum an verschiedensten Platten, welche durch ein “Klick- System” flink miteinander verbunden werden können. Je nach persönlichen Vorlieben kann zwischen Materialien, wie Kunststoff oder auch Holz, gewählt werden. Besonders hervorzuheben ist neben der schnellen Verlegung dieser Platten, dass diese auch optimal zu reinigen sind.
Überdies können sie auch auf alten, mit der Zeit unansehnlich gewordenen, Betonplatten verlegt werden und verbergen diese somit gekonnt. Über das genaue Verbauungssystem, die korrekte Vermessung und spezifische Eigenschaften und Planung lässt sich in einem Baumarkt optimal informieren.
Eine entstandene Sitzfläche und Lounge kann durch weitere Highlights, wie das Platzieren von Miniteichen, Blumenkästen und auch Hochbeten, sowie Grillstationen und aus Stein gebauten Öfen, optisch aufgepeppt und individualisiert werden.Die Details sind maßgeblich
Unter den ganzen Trends und Ideen in Bezug auf die Gestaltung ist die Beachtung von kleinen Details maßgeblich für ein individuelles Living Outdoor. Jeder Garten lebt von großen Elementen, wie Zäunen, Bäume, Sitzflächen oder auch Terrassen, aber erst die kleinen Einrichtungselemente sorgen für das richtige Wohlfühlambiete. Diese kleinen Details sorgen für den, bereits benannten, persönlichen Charakter und machen den Garten unverkennbar und einzigartig. An dieser Stelle soll und kann nur ein Bruchteil dieser kleinen Details benannt werden. Besonders beliebt ist zum Beispiel das Pflanzen von bunten Blütenprachten. Diese können als Samen zu den Aussaatenzeiten in die Erde und somit in Beeten angepflanzt werden aber auch der Kauf von Topfpflanzen kann den Garten aufpeppen.
Der Clou ist nach wie vor, dass die Bepflanzung durch Lieblingssorten für ein heimischen Gefühl sorgen, wobei besonders Nelken, Sonnenblumen oder Margeriten zu den beliebtesten Gartenpflanzen gehören.
Besonders schön anzusehen ist dann, wenn diese Pflanzen in den unterschiedlichsten Gefäßen im garten drapiert sind. Doch dafür müssen nicht nur normale Blumentöpfe verwendet werden. Auch alte Vase oder Zinkwannen eignen sich optimal zum Einpflanzen. Auch Hochbeete erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und können individuell gestaltet, von der Farbwahl bis zu angebauten Obst- und Gemüsesorten, werden.Ebenso individuell sind kleine Figuren, Statuen oder sonstige gestalterische Gartenelemente und Dekorationsgegenstände. Klassisch ist hier der Gartenzwerg zu nennen, aber es gibt weitaus mehr Elemente. So können beispielsweise auch Statuen und Gegenstände im Asian Style oder Modern Country Style für ein optisches Highlight sorgen. Konkrete Accessoires sind dabei zum Beispiel: Solar- Lampe, große Windlichter, Gartenlaternen, Mosaikkugeln, Tierfiguren, Elemente aus Eisen, Blumenbänke, Wandregale im antiken Look oder auch mit Lichterketten gespickte Pavillons. Die Gestaltung läuft hier ganz nach dem Motto “klein aber fein” bzw. “klein aber oho”.
Eins ist auf jeden Fall klar, wenn es um die Gestaltung, mit dem Ziel des Garten genießen können, geht: die Auswahl ist riesig! Aus diesem Grund ist es umso schöner, dass die Gartensaison jedes Jahr auf das Neue beginnt und damit auch die Zeit der Freizeit im Garten neu eingeläutet wird.
Jedes Jahr kann diese heimische Oase neu gestaltet und unter Einbezug aktueller Trends, Ideen und Tipps und Tricks ein neues Erscheinungsbild erhalten. Sind die Basics, wie beispielsweise immergrüne Pflanzen und Bäume und die Bezäunung, erst einmal umgesetzt, kann oftmals mit wenigen und günstigen Mitteln und Accessoires eine wunderschöne Wohlfühloase gestaltet werden.

Nächster Artikel Wer im Glashaus sitzt…

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie erscheinen

* Benötigte Felder